Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Die Nordic Walking Technik aus sportwissenschaftlicher Sicht

24.10.2003, 12:00:00
Foto:
MaxFun Sports

Der Skigang ist dem leistungsorientierten Skilangläufer schon lange bekannt, um schon in der Vorbereitung in den Sommermonaten eine artverwandte Bewegung des klassischen Langlaufes nachzuahmen.

Nordic Walking, definiert 1997 in Finnland, wurde in Österreich im Frühjahr 2000 das erste Mal auf einem Union Wellnesskongress der breiten Öffentlichkeit vorgestellt und hier eingeführt.

Nordic Walking bedeutet zügiges Gehen nach bestimmter Technik mit Karbon- Glasfaserstöcken und ist eine sehr gute Möglichkeit, Fitness zu erwerben oder zu erhalten. Die Einteilungsmöglichkeit in verschiedene Phasen (siehe etwas weiter unten) erleichtert das Erlernen der individuell richtigen Technik, ersetzt allerdings die professionelle Anleitung eines kompetenten Beraters nicht.

Aus sportwissenschaftlicher Sicht handelt es sich um eine Bewegungsform, bei welcher große Muskelgruppen (untere und obere Extremität, Rumpf) im Einsatz sind, sodass nicht nur die Muskulatur beansprucht wird, sondern auch eine ausgeprägte Wirkung auf das Herz-Kreislaufsystem erfolgt.

Die Bewegungsform ist als äußerst gelenks- und rückenschonend anzusehen. Aufgrund des Stockeinsatzes und der eher flachen Beinführung während des Nordic Walkings wird die Belastung für die unteren Extremitäten reduziert. Dadurch ergeben sich neben dem Einsatz im Fitness- und Wellnessbereich auch noch Möglichkeiten für den sporttherapeutischen Einsatz.

Der innere Anstrengungsgrad jedes Menschen bei sportlichen oder körperlichen Betätigungen kann als Herz-Kreislauf- und Stoffwechselreaktion objektiv gemessen werden. Die Benutzung der Borg Skala mit einer speziellen Skalierung (6 – 20, leicht bis sehr, sehr schwer) kann den subjektiven Anstrengungsgrad eruieren. Aus Untersuchungen weiß man, dass sich Menschen, die unregelmäßig Sport betreiben, zu intensiv belasten. Durch Festlegung von Pulsobergrenzen und konkreten Trainings-empfehlungen wird der individuell richtige Einstieg zum Nordic Walking erleichtert.

Die unten angeführten Bewegungsphasen und deren Beschreibungen samt Abbildungen ermöglichen einen Einblick in die Nordic Walking Technik

Nordic Walking Technik im ebenen Gelände

ANFANGSPHASE (1)

Der rechte Arm des Walkers wird in der Anfangsphase leicht gebeugt. Die linke Faust ist auf Höhe des Beckens positioniert, und während des Stockschubes wird der linke Arm annähernd nach hinten gestreckt. Beim Abstoßen vom Boden ist das rechte Bein beinahe gestreckt. Das linke Bein liegt vorne und die Ferse berührt zum Ansatz eines neuen Schrittes den Boden.

STOCKSCHUB-PHASE (2)


Der Stockschub des rechten Armes und der Abstoß des linken Beines erfolgen zeitgleich. Die Fäuste gleiten knapp vor dem Körper aneinander vorbei, und der Stockschub der rechten Hand beginnt, sobald die Faust das Becken passiert hat. Gleichzeitig schwingt der linke Arm nach vorn und unten. Die Faust umfasst dabei den Stockgriff. Wenn das rechte Bein die gleiche Höhe wie das linke erreicht, wird es in Kniehöhe leicht gebeugt. Das Gewicht liegt auf dem linken Bein und dem Stock der rechten Hand.

STOCKSCHUB-PHASE (3)


Der Stockschub ist bei voller Streckung des rechten Armes abgeschlossen. Um die völlige Streckung des Armes zu erreichen, wird die Hand leicht geöffnet, und der abschließende Stoß wird über die Stockschlaufe ausgeführt. Gleichzeitig wird die linke Faust mit dem Stockgriff leicht nach oben und nach vorn gehoben, wobei der Arm leicht gebeugt wird. Beim Abstoßen vom Boden ist das linke Bein am Knöchel gestreckt. Das rechte Bein liegt vorn und die Ferse berührt zur Einleitung eines neuen Schrittes den Boden.

ABSCHLIESSENDE PHASE DES STOCKSCHUBS (4)


Der Stockschub der rechten Hand wird durch Öffnen der Handfläche und eine fast völlige Streckung des Armes beendet. Der Stockschub des linken Armes beginnt. Das linke Bein beginnt den Schritt und das Gewicht wird auf das rechte Bein verlagert. Der Körper ist nach vorne gelehnt (vgl. INWA Nordic Walking Instruktor Manual. 2003).

Die individuell richtige Technik unter der Berücksichtigung des individuellen Stils lernen Sie am Besten in einem zweitägigen Seminar.

Bericht von


Mag. Ganser Franz, Sportwissenschafter
A.M.Guttenbrunnstrasse 14/2
5020 Salzburg, Tel. 0699/11032785

Mag. Ganser

Link: www.nordicsports.at

MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Spartan Race
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.