Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Der Ironman Austria fasziniert heuer am 16. Juli 2006 zum 8ten Mal.

28.06.2006, 12:00:00
Foto:
MaxFun Sports

Bei dem wohl spektakulärsten Event des Jahres in Kärnten werden 100.000 Besucher erwartet.

Am 16. Juli 2006 wird der Kärnten IRONMAN Austria zum achten Mal ausgetragen.

2.200 eiserne Männer und Frauen bewältigen die Distanzen 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42 km Laufen und gehen dabei an ihre physischen und psychischen Grenzen. Bei dem wohl spektakulärsten Event des Jahres in Kärnten werden 100.000 Besucher erwartet und die Faszination des Events wird medial für mehr als 200 Millionen Menschen aufbereitet.

Aufgrund der gewachsenen Teilnehmerzahlen musste die Strecke neu durchdacht werden, um weiterhin Sicherheit während des Rennens gewährleisten zu können. So wird es beim Schwimmen erstmals einen Wasserstart geben. Die erste Wendeboje wurde von 800 m auf 1.500 m versetzt, was auch einen Wegfall des Landganges zur Folge hat. Die Radstrecke wurde von dreimal 60 Kilometer auf zweimal 90 Kilometer erweitert und verläuft von Klagenfurt über das Südufer nach Velden, dann geht es weiter nach Rosegg, St. Niklas und dann zum Faaker See, wo im Uhrzeigersinn bis zur Kreu, um ein reibungsloses Rennen herbeizuführen.




Neu im heurigen Jahr sind nicht nur der Wasserstart und die Radstrecke, sondern auch, dass erstmalig ein Kärntner Unternehmen, nämlich die Hypo Group Alpe Adria, als Sponsor der so genannten „Königsdisziplin im Ausdauersport“ mit im Boot ist. „Der IRONMAN ist in den letzten Jahren zu einem international höchst anerkannten Sportevent herangewachsen und gleichfalls ein wichtiger Teil von Kärnten geworden. Unsere Intention Gästen aus dem In- und Ausland einen qualitativ hochwertigen Ganzjahrestourismus in Kärnten zu bieten, hat unser Engagement geweckt, den IRONMAN in der Rolle des Sponsors zu unterstützen“, begründet Mag. Gert Xander, Vorstandsdirekter der Hypo Alpe-Adria-Bank Österreich das Sponsoring. Auch IRONMAN-Initiator und -Organisator Stefan Petschnig begrüßt die Hypo Group im Team: „Als Kärntner bin ich besonders stolz, dass wir heuer ein internationales Unternehmen mit Wurzeln in Kärnten als Sponsor gewinnen konnten, denn es bedeutet nicht nur Anerkennung, sondern auch, dass die Entscheidung, den IRONMAN nach Kärnten zu bringen, völlig richtig war.“

Aber nicht nur bei den Großen, auch bei den Kleinen zeigt sich die Hypo Group Alpe Adria als sportbegeisteter Sponsor. Wie der Name bereits verrät, erweist sich die Hypo Group bei den Hypo IronKIDS bereits zum zweiten Mal als zuverlässiger Hauptsponsor. „Es muss einmal gesagt werden, dass Sponsoren für uns von hoher Wichtigkeit sind, um Events dieser Größenordnung dementsprechend realisieren zu können“, so Petschnig.

Der Hypo IronKIDS Aquathlon bietet den Kleinen von 6 bis 15 Jahren die Chance, sich im Schwimmen und Laufen zu behaupten und sich wie die Großen anfeuern zu lassen. Zum siebten Mal findet der Bewerb bereits statt und zieht immer mehr begeisterte Jungsportler in seinen Bann. In diesem Jahr werden bereits rund 600 Kinder erwartet.

HYPO GROUP als Sportsponsor
Die Hypo Group Alpe Adria hat bereits in den letzten Jahren ihr Sportengagement – auf nationaler wie internationaler Basis – mehrfach unter Beweis gestellt, da sie an die Chancen junger sowie arrivierter Sportler glaubt und diese aktiv unterstützt. So zählen das kroatische Skiteam mit Janica und Ivica Kostelic, der Skistar Rainer Schönfelder, der Hypo Volleyball-Klub, der Ski Weltcup Kranjska Gora sowie die Basketballmeisterschaft Good Year Leage zu nur einigen ‚Sportsponserings der Hypo Group. Ein erstmaliges Engagement zeigte die Hypo Group Alpe Adria im heurigen Jahr im Sponsoring des Hypo Group Tennis International 2006 sowie dem Hypo Group Classic Race Trieste – Vienna. Und bei all dem Sportenthusiasmus ist es kein Zufall, dass Gerhard Berger als Testimonial für die Hypo Group fungiert.

Foto: Gernot Gleiss
Von links: Stefan Petschnig (IRONMAN Austria Organisator), Julia Lorenz (Hypo IronKIDS-Teilnehmerin), Andi Di Bernardo (IRONMAN Austria Teammitglied), Mag. Gert Xander (Vorstand Hypo Alpe-Adria-Bank AG), Jan Lorenz (Hypo IronKIDS-Teilnehmer)

Ironman Austria

Link: www.ironman.at

MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Spartan Race
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.