Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Fakten, Zahlen und Wissenswertes zu den Olympischen Spielen

27.06.2012, 12:00:00
Foto:
© MaxFun.cc/FB

Sage und schreibe 302 Wettkämpfe in 26 Sportarten werden heuer bei den Olympischen Sommerspielen in London ausgetragen.

Das hätten sich die alten Griechen wohl nicht träumen lassen, als sie (halb)nackt ihre antiken Pferderennen austrugen; oder ihre Stadionrunden-Wettläufe oder auch ihre Ringkämpfe. Sage und schreibe 302 Wettkämpfe in 26 Sportarten werden heuer bei den Olympischen Sommerspielen in London ausgetragen. Und da der interessierte Passivsportler wohl wissen will, was er sich ab dem 27. Juli (oder eigentlich dem 25. Juli, da finden die ersten Qualifikationsspiele im Fußball statt) so alles ansehen kann, hier die Auflistung der einzelnen Sportarten: Badminton, Basketball, Bogenschießen, Boxen, Fechten, Feldhockey, Fußball, Gerätturnen, Gewichtheben, Handball, Judo, Kanu, Leichtathletik, Moderner Fünfkampf, Radsport, Reiten, Rhythmische Sportgymnastik, Ringen, Rudern, Schießen, Schwimmen, Segeln, Synchronschwimmen, Taekwondo, Tennis, Tischtennis, Trampolinturnen, Triathlon, Hallen- und Beachvolleyball, Wasserball und Wasserspringen.

Für Schummler wird´s angeblich und hoffentlich schwieriger denn je; insgesamt 5.000 Dopingproben werden durchgeführt, so viele wie nie zuvor. Etwas skurril (aufgrund der österreichischen Doping-Vergangenheit) - man schult sogar das Reinigungspersonal, damit dieses beim Säubern Doping-Utensilien finden, erkennen und melden kann.
Da kann man nur sagen: SAUBERE ARBEIT!

Demgegenüber steht die Zahl von satten 4.700 Medaillen, um die gekämpft werden wird. Macht nach Adam Riese je einen Dopingtest pro Medaillengewinner plus 300 ausgeloste „Glückskinder“. Oder so ähnlich…denn in den 4.700 Medaillen sind auch die für die Teilnehmer der ebenfalls 2012 stattfindenden Paralympics enthalten.

Sämtliche Olympia-Teilnehmer dieses heurigen Schaltjahres können an dieser Stelle nicht aufgezählt werden, gar viele wären dies angesichts der Tatsache, dass schon allein über 200 Nationen teilnehmen werden, oder über 17.000 kuschelige Betten für Wettkämpfer und offizielle Funktionäre im Olympischen Dorf nordöstlich des Olympiaparks.

Das Olympische Feuer brennt übrigens bereits seit 10. Mai, auf seinem Weg zuerst durch Griechenland, ab 17. Mai befindet es sich schließlich auf den Königlichen Inseln und besucht mit seinen rund 8.000 Fackelläufern auch zahlreiche kulturelle Veranstaltungen. Der erste Olympische Fackellauf fand übrigens 1936 statt, damals auf eine Initiative der Nationalsozialisten hin; innerhalb von 12 Tagen und 11 Nächten wurde das Feuer von mehr als 3.000 Läufern von Griechenland nach Berlin getragen. Das olympische Feuer gab es zwar bereits in der Antike, man entzündete es zu Ehren der griechischen Göttin Hestia, der Göttin des Familien- und Staatsherdes, sie stellte außerdem eine der zwölf olympischen Götter dar. Olympische Fackelläufe gab es im Alten Griechenland jedoch keine, wohl aber nächtliche Wettläufe mit Fackeln, die derjenige gewann, der als Erster mit nicht erloschener Fackel ins Ziel lief.

Der Olymp wiederum ist das höchste Gebirge Griechenlands (knapp 3.000 m hoch) und Sitz der griechischen Götter. Die fünf Olympischen Ringe wurden im Jahre 1913 von Pierre de Coubertin (Präsident des IOC von 1896 bis 1925) entworfen, sie stellen die Verbundenheit der fünf teilnehmenden Erdteile dar. Die Farben blau, schwarz, rot, gelb und grün stehen allerdings nicht - wie vielerorts gelehrt wird - für die einzelnen Kontinente (also etwa „blau“ für Europa), es befindet sich vielmehr die Farbe zumindest einer Nationalflagge der teilnehmenden Nationen des jeweiligen Erdteils darin. Prinzipiell findet man in der Literatur von 2 Kontinenten (Westfeste, Ostfeste) bis hin zu 7 (Antarktika, Nordamerika, Südamerika, Europa, Asien, Afrika, Australien-Ozeanien) noch einige andere Unterteilungen, doch egal, anfangs war ohnehin nur ein großer Feuerball oder der Urknall oder was auch immer - bloß war alles eins, und dies soll wohl auch mit den fünf Olympischen Ringen symbolisiert werden. Im Alten Griechenland etwa legten die Krieger für die Zeit der Olympischen Spiele ihre Waffen beiseite. In diesem Sinne - auf friedliche Spiele 2012 in London!

Christian Kleber (MAS)

Link: www.MaxFun.cc

relevante Artikel
Laufsport

Welcher Hund passt zu welchem Läufer

Nicht jeden Hund kann man auf seine Laufrunde mitnehmen
Mud Race

Step by step zum Herbst-Laufsport-Wettbewerb

Unsere Lungen,Herzen, Gehirne dürsten nach Frischluft
International

Leichtathletik WM in Doha

Mit zwei Medaillen ist es eine sehr gute Bilanz für Österreich
International

Doha Marathon 2019

Es ging heiß her beim WM-Marathon der Herren
International

Was bisher geschah - Leichtathletik WM in Doha

Tropische Temperaturen in Doha sorgen regelmäßig für schwierige Wettkämpfe
Training

Starke Arme

Wie ist das denn generell mit Muskelmasse und Ausdauersport
International

Kipchoge gewinnt London Marathon

Kenianer holt sich zum 4. Mal den Sieg in London mit Streckenrekord
International

Kiptum vorerst suspendiert

Halbmarathon-Weltrekordler unter Doping-Verdacht
MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Spartan Race
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.