Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Wintertraining für Triathleten

Voraussetzungen für gute Triathlon-Saison schafft man sich im Winter

Was machen Triathleten in der Winterzeit? Nicht viel, würde so mancher meinen, und damit hat er (nicht) Recht. Erstens (zweitens gibt es nicht) kommt alles drauf an, auf welchem Niveau man den Ausdauer-Dreikampf betreibt. Zählt man sich zur internationalen Spitze, bleibt nach der Regenerationsphase nicht viel Luft zum Verschnaufen. Man beginnt zwar mit deutlich reduziertem Umfang, aber man beginnt eben doch. Zählt man sich zum Triathlon-Breitensportler, beginnt man nach der Regenerationsphase aber auch wieder mit dem Trainieren. Drei Sportarten, die doch ein wenig konträr sind (auch wenn man bei allen dreien sein Herz-Kreislauf-System zu adaptieren gedenkt), müssen erst einmal unter einen Hut gebracht werden. Die Voraussetzungen für eine gute Triathlon-Saison schafft man sich im Winter.

Zeit zum Probieren
Zwar ist der nächste Triathlon noch weit entfernt - aber wann, wenn nicht jetzt will man etwa technische Probleme beim Schwimmen ausbessern (lassen - von einem Trainer etwa), einen neuen Neo ausprobieren oder vielleicht ein wenig an seiner Sitzposition herumfeilen? Auch ist jetzt die Zeit für gezieltes und intelligentes Krafttraining, das durchaus in mehrere Blöcke - etwa Maximalkrafttraining, Hypertrophietraining und Kraftausdauertraining - eingeteilt werden kann. Patentrezept gibt es auch hier keines, zu individuell sind die Voraussetzungen von Athlet zu Athlet.

Abgesehen davon haben sicher ein paar davon einiges an Verletzungen und Wehwehchen auszukurieren, gute Physiotherapeuten stehen mit Rat und Tat zur Seite. Und mit teilweise schmerzhaften Behandlungen, die von differenzierten Übungen begleitet werden. Nichtsdestotrotz kann, darf und soll jetzt auch ein wenig unspezifisch trainiert oder gar gesportelt werden. Alternativsportarten stehen ebenso auf dem Programm wie ganz etwas Anderes; natürlich darf Tennis oder Squash gespielt, die Kletterhalle aufgesucht oder einfach mal eine Yoga-Stunde ausprobiert werden. Gerade Letzteres ist auch während der Saison so unintelligent nicht, da man damit - gezielt eingesetzt - Verletzungen vorbeugen kann. Der eine oder die andere wird bei Crossrennen am Start stehen, manche zieht es zu Langlauf-Rennen, vielleicht ist sogar das eine oder andere Tourenskirennen drin. Wichtig ist nur, dass man sich abseits der Triathlon-Freuden nicht verletzt.

Genaue Planung
Abgesehen von all dem körperlichen Training, das natürlich verdammt wichtig ist, sollte man aber sein Gehirn nicht vergessen. Hat man während der Saison wahrlich minutiös planen müssen, wann man welche Trainingseinheit setzen kann abseits von Beruf, Familie, Partnerschaft und Freunden, sollte doch wenigstens jetzt zur Winterszeit immer wieder ein Büchlein zur Hand genommen werden. 

Die nächsten, langen Rad- und Laufeinheiten kommen bestimmt, und worüber sollte man sich dann den Kopf zerbrechen, worüber sollte man dann mit seinen Trainingskameraden diskutieren, philosophieren und dergleichen? Gerade der Ausdauersportler ist „der“ geborene Denker, Zweifler, Dichter. Berühmte Philosophen waren und sind Wanderer, Bergsteiger, Läufer oder Radfahrer. Die Bewegung durch die Natur kurbelt nicht nur den Energiestoffwechsel im Körper an, sondern auch die Gehirntätigkeit. Und dieses Potential sollte man – bei aller Liebe zu Sport und Training – nicht ungenützt lassen. Und gänzlich abhängig werden von der körperlichen Betätigung. 

Link: www.maxfunsports.com

05.01.2018, 13:00:00
Foto: pixabay.com
Ergebnisse
Passende Veranstaltungen
relevante Artikel
Triathlon

Volkstriathlon als Triathlon-Einstieg

Der ideale Wettkampf für Triathlon-AnfängerInnen
Laufsport

Nenngeldsprünge im Dezember

Jetzt noch schnell das vergünstigte Startgeld sichern
Triathlon

Jetzt zum LINZTRIATHLON anmelden

Rasch registrieren und beim Startgeld sparen
Triathlon

Finish: Linz

LINZTRIATHLON mit Mittel- und Sprintdistanz sowie Olympische Distanz
Training

Starke Arme

Wie ist das denn generell mit Muskelmasse und Ausdauersport
Triathlon

Triathlon-Party in Linz

Tausende SportlerInnen beim LinzTriathlon am Start - Anmeldung für 2020 möglich
Triathlon

Linztriathlon mit David Brandl

Sportler und Zuschauer verwandeln den Pleschinger See in einen Hexenkessel
Triathlon

Linztriathlon - Achtung Nenngeldsprung Ende März

Sprint-, Olmpische- und Halbiron-Distanz gibt es zum Auswählen
Album Linztriathlon / 28.05.2016
Album Linztriathlon / 06.06.2015
Album Linztriathlon / 31.05.2014
Album Linztriathlon / 11.05.2013

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.