Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Kenianer bei Wolfgangseelauf siegreich

Neuer Rekord beim Salzkammergut Marathon

Der Kenianer Hosea Tuei konnte sich bereits zum 10. Mal den Sieg beim Wolfgangseelauf sichern und hat seine Verfolger klar hinter sich gehalten. Den Salzkammergut Marathon entschied der Deutsche Florian Neuschwander mit einer neuen Rekordzeit von 2:41:40 für sich. Und beim 10 km langen Uferlauf dominierte einmal mehr die Oberösterreicherin Bernadette Schuster.

Kenianische Dominanz

Der Kenianer Hosea Tuei ist beim diesjährigen 27-km-Bewerb der Konkurrenz erneut auf und davon gelaufen. Der Rekordhalter über diese Strecke setzte sich rund fünf Kilometer vor dem Ziel von seinem Landsmann Geoffrey Chege ab und entschied in 1:29:53 das Rennen klar für sich. Chege erreichte in 1:31:24 als Tageszweiter das Ziel, gefolgt von Simon Njeri, ebenfalls aus Kenia, in 1:31:46. Schnellster Österreicher wurde Markus Lemp mit dem siebenten Platz.

Auch bei den Damen dominierten die Läuferinnen aus Kenia. Die Kenianerin Nelly Jepchumba stellte bei ihrem ersten Antreten am Wolfgangsee in 1:44:52 die drittschnellste, je im Damenrennen gelaufene Zeit, auf. Sie setzte sich bereits vor dem Anstieg zum Falkenstein bei Kilometer drei von ihren Verfolgerinnen ab. Als Zweitplatzierte erreichte die amtierende Berglauf-Weltmeisterin Lucy Murigi (KEN) in 1:46:25 das Ziel. Ruth Mbatha, ebenfalls aus Kenia komplettierte in 1:48:58 das Siegerinnenpodest. Sigrid Herndler kam als schnellster Österreicherin mit Platz sechs ins Ziel. 

Rekord bei Salzkammergut Marathon

Bereits bei Kilometer 15 hatte sich der deutsche Florian „Flo“ Neuschwander von seinen Verfolgern abgesetzt. Diese Führung gab er bis zum Zieleinlauf in St. Wolfgang nicht mehr ab und unterbot die alte Rekordmarke, aufgestellt vom Lokalmatador Andreas Pfandlbauer im Jahr 2016, gleich um über fünf Minuten. In 2:41:40 flog er im Alleingang über die Salzkammergut-Marathon-Strecke. Stefan Greiner nutzte seinen Heimvorteil und schaffte es mit einer Zeit von 2:52:41 auf Rang zwei. Christian Mühringer belegte in 2:55:01 Platz drei. Das Damenrennen entschied die Oberösterreicherin Monika Winkler in 3:26:22. Die Wienerin Veronika Limberger folgte in 3:32:00 auf Platz zwei.

Panoramalauf 

Den Sieg bei der 15. Austragung des 5,2km Panoramalaufs von Strobl nach St. Wolfgang rund um den malerischen Bürglstein sicherte sich bei den Damen Andrea Oberbichler aus Osttirol in 21:10 für sich. Das Herrenrennen gewann Tobias Rattinger in 16:54, der zweitschnellsten, jemals erreichte Zeit über diese Strecke. 

Insgesamt haben über 6.000 Läufer und Läuferinnen aus 51 Nationen an den sechs Bewerben, die im Rahmen des Wolfgangsee-Salzkammergut Marathons stattgefunden haben, teilgenommen.

Link: www.maxfunsports.com

21.10.2019, 10:00:00
Foto: Hörmanndinger
relevante Artikel
Laufsport

Das war der Wolfgangseelauf

Kenianer dominieren bei 47. Ausgabe auf der Klassiker-Distanz
Laufsport

Lauffest am Wolfgangsee

Kenianer gewinnt Wolfgangseelauf - Salzkammer-Marathon an Pfandlbauer
Laufsport

Lauf um den Wolfgangsee

Laufevent im Salzkammergut zieht WeltklasseläuferInnen an
Laufsport

Rund um den Wolfgangsee

Prinzessin aus Thailand trifft auf österreichische LäuferInnen
Laufsport

Perfektes Laufwetter beim Wolfgangseelauf

Spannender Rennverlauf über den 27km Wolfgangseelauf-Klassiker.
Laufsport
Album Wolfgangseelauf / 19.10.2014

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.

MaxFun Advent-Special

Super tolle Preise zu gewinnen. Hier geht es zum Gewinnspiel!

Mehr erfahren