Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Zu krank für Sport

Bei diesen Anzeichen sollte man das Training besser auslassen

Ab welchem Zeitpunkt ist man zu krank für den Sport? Diese Frage haben sich wohl schon viele SportlerInnen gestellt. Vor allem in der kalten Jahreszeit, wenn die Nase rinnt, man röchelt und hustet. Auch wenn sich die Erkältungszeichen erst im Anfangsstadium befinden, soll man komplett auf das Workout verzichten?

Das sollte man als SportlerInnen beim Kranksein beachten:

Wer sich krank fühlt oder wirklich krank ist, sollte auf keinen Fall Sport ausüben. Denn im schlimmsten Fall kann es mit einer lebensbedrohlichen Herzmuskelentzündung enden, wenn man im Krankheitsfall dem Körper keine Ruhe gönnt. Doch es stellt sich oft die Frage, ab wann ist man wirklich zu krank, um Sport zu machen? 

Was macht man jedoch bei Fieber oder Schnupfen?
Fieber ist ein ernstzunehmendes Warnsignal, dass der Körper geschwächt ist. Das gesamte Immunsystem befindet sich in Alarmbereitschaft. Spätestens ab diesem Zeitpunkt sollte man Ruhe geben und nicht seinen Körper zusätzlich durch eine Trainingseinheit schwächen. Wer Fieber hat, sollte sich unbedingt ausruhen. Das gilt auch bei der Einnahme von Medikamenten, danach sollte man einige Tage pausieren, bis man den Körper wieder Belastungen aussetzt.

Wer lediglich ein wenig erkältet ist, das heißt, ab und zu niest, sich sonst aber nicht matt oder müde fühlt, keine Kopfschmerzen hat, kann durchaus locker trainieren. Die erhöhte Körpertemperatur, die dabei entsteht, kann dafür verantwortlich sein, dass man danach mehr oder weniger wieder ganz gesund ist. Beschwerden, die sich durch eine lokale Behandlung – Nasentropfen oder Hustenbonbons – therapieren lassen, sind meistens eher harmlos.

Gefahr lauert bei Entzündungen
Das gilt allerdings nur für eine ganz leichte Erkältung. Sobald es sich um eine Entzündung im Hals-/Rachenbereich handelt, sieht die Sache anders aus und man sollte das Workout aussetzen. Die Entzündung kann im schlimmsten Fall Richtung Herz "wandern" und die besagte Herzmuskelentzündung hervorrufen. Weitere eindeutige Anzeichen dafür sind geschwollene Lymphknoten, Gelenkschmerzen oder Dauerhusten. Das sind alles gute Gründe, um den Sport einmal auszulassen.

Link: www.maxfunsports.com

27.11.2019, 13:00:00
Foto: pixabay.com
relevante Artikel
Training

Richtig ausgerüstet für die herbstliche Laufrunde

Diese Tipps sollte man in der kalten Jahreszeit beachten
Laufsport

Nach der Ziellinie

So bleibst du auch nach einem überstandenen Wettkampf fit
Ernährung

Ernährungs-Tipps für den Herbst

Mit den richtigen Nahrungsmitteln fit durch die herbstliche Zeit 
Training

Lauf-Fehler im Herbst

Diese Fehler gilt es beim Laufen unbedingt zu vermeiden
Gesundheit

Schnelle Regeneration

Mit diesen Tipps erholst du dich schneller
Gesundheit

Einer Erkältung vorbeugen

So übersteht man das Übergangswetter
Training

Lauf-Tipps für den Herbst

So kommt man laufend durch die herbstliche Zeit
Gesundheit

Läuferleiden Shin splints

Mit diesen Tipps vermeidest du ein Schienbeinkantensyndrom

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.

MaxFun Advent-Special

Super tolle Preise zu gewinnen. Hier geht es zum Gewinnspiel!

Mehr erfahren