Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Lauf abgesagt oder verschoben

Mit diesen Tipps erhält man seine Form aufrecht

Seit dem Ausbruch des Coronavirus in Europa vergeht kein Tag, an dem nicht eine Laufsport-Veranstaltung abgesagt wird. Beinahe alle Lauf-Events in nächster Zukunft sind betroffen. Doch was macht man jetzt am besten bei einer Lauf-Absage oder Verschiebung? Man hat womöglich den ganzen Winter hart auf dieses Ziel trainiert und sich darauf vorbereitet. Jetzt gilt es, die Form zu halten und sich trotzdem zu motivieren. Durch den COVID-19 gibt es zwar strikte Ausgangsbeschränkungen in Österreich, doch alleine laufen ist momentan weiter erlaubt. Ganz wichtig ist, dass man nicht in der Gruppe unterwegs ist und ausreichend Abstand zu anderen LäuferInnen hält.

Wenn man sich wochen- und monatelang auf einen Lauf vorbereitet hat, ist es klar, dass die Enttäuschung bei einer Absage zunächst groß ist. Aber gerade in dieser speziellen Situation darf man den Frust nicht an den Veranstaltern auslassen. Sie machen sich diese Entscheidung nicht leicht und sie sind auch die Allerletzten, die ihren Lauf absagen oder verschieben wollen. Es hat einfach die Gesundheit aller momentan Vorrang und das ist zu akzeptieren. 

Die langen Läufe, das Tempotraining, das Training bei schlechtem Wetter - es war nicht umsonst. Man ist körperlich fitter geworden, hat eine bessere Ausdauer bekommen, ist motivierter und konsequenter. Man hat schöne Momente beim Lauftraining erlebt. All diese Dinge muss man sich in diesen der Frustration vor Augen halten. 

Wie passt man jetzt den Trainingsplan an?

Wenn es jetzt um die weitere Trainingsplanung geht, sollte man zunächst seine Ziele neu definieren. Vielleicht kann man am ursprünglich geplanten Termin einen privaten Lauf nur für sich selbst abhalten und seine Kondition austesten. Klingt jetzt nicht spannend, ist aber eine gute Möglichkeit. Dann kann man natürlich auch am aktuellen Trainingsplan weiter festhalten. Nach einem privaten Halb- oder Marathon folgt die normale Regenerationsphase von einigen Wochen. Danach sucht man sich am besten eine neues Laufziel im Herbst aus.

Form halten für den Herbst

Falls das Lauf-Event lediglich verschoben wurde, ist es wichtig, dass man die Bestform aufrecht erhält. Viele Veranstalter versuchen gleich mit der Absage, einen Alternativ-Termin zu finden. Oft werden die Startnummern der angemeldeten Teilnehmer übertragen. Falls man am neuen Termin Zeit hat, plant man das Training genau gleich wie für den abgesagten Termin. Für den Zeitraum dazwischen wird ein abwechslungsreiches Basis- bzw. Grundlagentraining empfohlen. Wenn man bis jetzt am Limit trainiert hat, sollte man sich nach der aktuellen Trainingsphase zunächst eine Erholungsphase von ein bis zwei Wochen gönnen. Hierbei absolviert man kurze und entspannte Trainingsläufe. Eine weitere Regenerationsphase bietet sich an, bevor man in die nächste unmittelbare Wettkampfvorbereitung einsteigt, beispielsweise über acht bis zwölf Wochen.

Link: www.maxfunsports.com

17.03.2020, 11:00:00
Foto: pixabay.com
   Höchstform    Topform    Grundlagentraining    Ziele    Formerhaltung    Bestform
relevante Artikel
Tipps & Trends

Sportliche Ziele

Mit diesen Tipps erreicht man seine sportlichen Ziele
Gedanken

Der/die hat nur sein Training im Kopf

Intelligenzquotient (IQ)
Training

Je mehr wir wissen

Zu viel Trainingsinformation kann auch verwirrend sein
Training

Formerhaltung

Mit der Form ist das so eine Sache. Auf einmal ist sie da, plötzlich ist sie wieder weg.
Training
Training

Wie viel ist genug

Auf Trainingsumfang und Intensität kommt es an
Gedanken

Der Sinn des Lebens

Einmal Wien-Klagenfurt mit dem Rad und retour
Fitness

Zurück zum Beginn

Warum Klimmzüge, Dips, Liegestütz und Kniebeugen wichtig sind

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.