Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Workout - Brust-Muskulatur

So gestaltest Du jetzt Dein Heimtraining

Viele kräftigen, wenige machen es richtig.

Zu einem schönen, trainierten Körper gehören auch feine Muskelspielereien. Ein sanft definierter Bewegungsapparat, der aber keinesfalls an Bodybuilding oder Wrestling Stars erinnern soll.

Am besten am Vormittag Ausdauer und am Abend Kraft.

Wer sich den Luxus des zweimaligen Trainings pro Tag nicht leisten kann,, sollte die Reihenfolge so wählen, dass er die ihm wichtigere Einheit des Tages zuerst trainiert. Wer sich im Herbst und im Winter vor allem mehr Kraft antrainieren möchte, wird nicht umhin kommen, zuerst Kraft und danach Ausdauer zu trainieren - sonst ist er ja immer vorermüdet, was ein qualitativ höchstwertiges Kräftigen danach ausschließen würde.

Was bringen Liegestütze?

Wer regelmäßig Liegestütze trainiert, wird bald merken, dass aus dem anfänglichen Hypertrophie - (also Muskelaufbau-) oder gar Maximalkraft- reines Kraftausdauertraining wird. Richtig ausgeführt werden Brust-, Schulter-, Trizepsmuskulatur trainiert, wenn man den Bauch dazu anspannt - und das sollte man - tut man obendrein noch etwas für die Rumpfmuskulatur. Die Variante, dass man während der Ausführung noch ein Bein nach oben streckt, verlangt auch der Rücken- und Gesäßmuskulatur einiges ab. Wer längere Zeit keine Liegestütze gemacht hat, wird nach dem ersten Training merken, dass selbst der Latissimus (der obere Teil der Rückenmuskulatur) mittrainiert wird.

Stabilisationsübung

Eine herrliche Stabilisationsübung ergibt sich hier mit dem Gymnastikball. Man lege sich auf den Rücken, die Hände anfangs stabilisierend links und rechts abgelegt, gebe die Füße auf einen Gym-Ball, spanne Gesäß und unteren Rücken fest an und bewege nun die Fersen abwechselnd Richtung Gesäß und wieder nach vor; Geschickte führen die Übung mit den Händen in der Höh durch, besonders Geschickte (die noch dazu recht kräftig sein müssen), können diese Übung auch einbeinig absolvieren; unterer Rücken, Gesäß, Beinbizepse, aber auch Waden werden hierbei hervorragend trainiert; und da das Ganze eine ziemlich wackelige Angelegenheit ist, kommen auch die koordinativen Elemente nicht zu kurz.

Die Wirbelsäule ist nicht nur beim Laufen eine der wichtigsten, aber auch verletzungsanfälligsten, Säulen des menschlichen Körpers. Deshalb ist Bauch- und Rumpf- Stabilisations-Training sehr wichtig.

 

Link: www.maxfunsports.com

12.10.2020, 10:00:00
Foto: www.pixabay.com
relevante Artikel
Fitness

Fit in der Quarantäne

Jetzt ist Sport im Home-Office angesagt
Training

Full-Body-Training für zu Hause

Jetzt sind Workout-Alternativen zum Fitnesscenter gefragt
Training

Workout-Übungen

Hier sind ein paar Trainingsvorschläge fürs Fitnesscenter
Training

Workout für zu Hause

Tipps für das Indoor-Training in den eigenen vier Wänden
Fitness

Zirkeltraining

Kreistraining fördert Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Schnelligkeit
Training

Ein starker Trizeps

So bekommt man definierte Oberarme
Fitness

Push Ups

Liegestütze - der Klassiker für das Ganzkörpertraining
Fitness

Training mit dem Theraband

Bänder, die die Welt bedeuten

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.