MaxFun Sports Laufsport Magazin

Back to the condition-roots

10.10.2015, 16:00:00
Foto:
MaxFun Sports

Boxen, Schnurspringen, Laufen und Eigengewichtstraining

High intensity intervall training, TRX, Rope-Fullspeed mental exercises, Yoga-Spinning, Pilates-Stand Up Paddeling, Street jumping, Flashdance Parcours, stilles Krafttraining, sanftes Hip Hoppen, Walzer-Marathon. So oder so ähnlich heißen sie, die neuartigsten Trainingsmethoden, von denen sich alle Welt einen neuen Body, unheimlichen Erfolg (beim anderen Geschlecht) und vor allem einen bislang absolut unbekannten geistigen Zugang zu diesem Sein erhoffen. Aber mal Hand aufs Herz, NEU ist das alles nicht, es ist bloß neu verpackt, und deshalb macht´s auch oft mörderischen Spaß, wer allerdings schon länger dabei ist, hebt nicht mal mehr die linke Augenbraue, wenn das Trendigste vom Trendigen propagiert wird durch hippe Trainer, die vom „Neuen“ gesponsert werden, dass sie sogar vergessen, wie sie heißen und wo sie wohnen…

Früher, „in der guten, alten Zeit“, machte man sich fit mit Schnurspringen, Laufen und Eigengewichtstraining, man brauchte den ganzen Schnickschnack nicht beziehungsweise, man wusste gar nicht, dass man ihn brauchte, weil – richtig – er gar nicht da war, es gab noch nichts „Neues“ zu verkaufen. Heute kannst du dir um ein paar Stangen Geld dicke Seile oder befüllte Sandsäcke kaufen; beides ist nicht leicht zu greifen, zu halten, aber genau darin liegt ja der Trainingseffekt?!? Das musst du dir auch einmal auf der Zunge zergehen lassen.

Ein paar Fitnessfreaks, die es zu mehr bringen wollten als zum „gemeinen“ Floor-Fitnesstrainer, haben vor einiger Zeit erkannt, dass es ohnehin viele gibt, denen die superneuen Trends nicht ganz geheuer sind; die mitbekommen haben, dass man uns oft ein X für ein U vormacht; und die haben knallhart begonnen, uralte Stundenbilder aus dem Schulturnen hervorzukramen und „neuartig“ zu verkaufen; das „Drill-Training“ war zum siebzehnten Mal geboren. Dass man Zirkeltraining in diversen Lauf-, Rad- und anderen –vereinen schon ewig praktiziert, dürfte zumindest den „Jüngern“ dieser Drilltrainer völlig entgangen sein. Hochintensive Intervalleinheiten? Neu? Ebenso wenig wie Schwimmen, Laufen oder Gymnastik. Neu verpackt!

Also doch back to the roots? Wieder Schnurspringen, Boxen, Liegestütz und in bunten Laufhosen durch die Büsche huschen? Warum nicht, machen ja ohnehin genügend so, und diejenigen, die auf diverse „Neuheiten“ reingefallen sind in der Vergangenheit, werden dies auch in Gegenwart und Zukunft so handhaben, außer, sie kommen dahinter, dass man ihnen gleich ein paar Bären aufgebunden hat. Bären zwar, die ganz süß und motivierend sind, aber dennoch Bären. Dabei kann man mit herkömmlichem Training unglaublich viel erreichen, ein alter Trainer hat einmal gesagt, wenn man WILL, kann man auch im Keller, also mit Kellertraining, Weltmeister werden. Wie Recht er doch hatte, denn die beiden, die er meinte, wurden später tatsächlich Weltmeister im Doppel einer Sportart, die ebenfalls schon recht alt ist, und in der man seit jeher stinknormales Zirkeltraining absolviert, zusätzlich zum eigentlichen.

Und die Kenianer? Die Wunderläufer, die die langen Strecken in der Leichtathletik mehr als nur dominieren? Die haben in Iten, das ist DER Trainingsort schlechthin, in der Hochebene von Kenia, gar keine erwähnenswerten Fitnessräume, keine 400-m-Tartanbahn (die dortige Sandbahn ist nicht ganz eben und außerdem zu lang…), keine Aquajoggingbecken und keine modernst ausgestatteten „functional fitness center“, und dennoch trainieren dort die weltbesten Läufer, die dann in anderen Teilen der Welt ALLEN anderen sowas von um die Ohren laufen. Was lernen wir also daraus?

Link: www.maxfunsports.com

relevante Artikel
Gesundheit

Seitenstechen vermeiden

Tipps gegen den unliebsamen Begleiter beim Laufen
Training

Knappes Zeitmanagement

Wie könnte ein optimales Lauftraining aussehen
Fitness

Fit in der Quarantäne

Jetzt ist Sport im Home-Office angesagt
Training

Full-Body-Training für zu Hause

Jetzt sind Workout-Alternativen zum Fitnesscenter gefragt
Training

Workout-Übungen

Hier sind ein paar Trainingsvorschläge fürs Fitnesscenter
Fitness

Krafttraining wird oft vernachlässigt

Ein begleitendes Krafttraining sollte in keinem Lauf-Trainingsplan fehlen
Training

Workout für zu Hause

Tipps für das Indoor-Training in den eigenen vier Wänden
Fitness

Zirkeltraining

Kreistraining fördert Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Schnelligkeit
MaxFun Sports
Themen
Vienna City Marathon
Vienna Night Run
Salzburg Marathon
Graz Marathon
Spartan Race
Red Bull 400
Frauenlauf
Business Run
Strongmanrun
B2Run
Firmenlauf

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.