MaxFun Sports Laufsport Magazin

Der Ich Helfe Laufend Spendenlauf sammelt heuer zum 5. Mal für den guten Zweck

Wenn jede Runde zählt

Das Kinderhospiz MOMO - das „Ich Helfe Laufend“-Sozialprojekt am 17. Mai 2015

Am 17. Mai 2015 findet bereits zum fünften Mal der "Ich Helfe Laufend"-Spendenlauf statt, bei dem motivierte SportlerInnen für ein karitatives Projekt ihre Runden im Wiener Augarten drehen können. Egal ob laufend, spazierend oder als Nordic Walker – bei diesem Lauf zählt nicht unbedingt die Geschwindigkeit, sondern der Einsatz und das Durchhaltevermögen. Der gesamte Reinerlös der Veranstaltung wird direkt an ein ausgewähltes Sozialprojekt gespendet - in diesem Jahr  unterstützt der „Ich Helfe Laufend“-Spendenlauf das mobile Kinderhospiz MOMO. Als zusätzliche Motivation winken besonders schnellen LäuferInnen sportliche und kulinarische Preise im Wert von bis zu 100 Euro.

Das Projekt "Ich Helfe Laufend" wurde 2011 von den Wiener Rotaract-Clubs ins Leben gerufen und ist ein karitativer Spendenlauf für benachteiligte und hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche. Laufend etwas Gutes tun ist auch dem österreichischen Sportminister und Botschafter des diesjährigen Spendenlaufs, Mag. Gerald Klug, ein besonderes Anliegen: „Als Sportminister ist es eines meiner Hauptanliegen, die Österreicherinnen und Österreicher aller Altersgruppen zu mehr Bewegung zu motivieren. Einer der effizientesten und populärsten Bewegungsarten ist natürlich das Laufen. Ich bin jeder Initiative dankbar, die mich in meinen Bemühungen unterstützt. Ganz besonders erfreulich und vorbildlich sind Aktivitäten, die sportliche Leistung mit sozialem Engagement verknüpfen. Ich bedanke mich beim Verein „Ich Helfe Laufend“ für die Organisation der mittlerweile schon fünften Auflage dieses wichtigen Spendenlaufes und wünsche ihnen eine große Zahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmern und somit einen möglichst hohen Reinerlös für karitative Zwecke.“

Helfen kann jeder
Egal ob Jung oder Alt, Frau oder Mann, alleine oder im Team – bei „Ich Helfe Laufend“ kann jeder mitmachen, der die Motivation besitzt ein paar Runden im Wiener Augarten zurückzulegen. Dabei haben die TeilnehmerInnen die Möglichkeit sich in bis zu vier Disziplinen anzumelden, die alle im selben Bewerb durchgeführt werden. Zur Auswahl stehen Einzelwertung, Teamwertung, Vereinswertung und „Wien Läuft“-Cupwertung. Die 1 km lange Laufstrecke kann dabei innerhalb von 60 Minuten beliebig oft zurückgelegt werden.

Einzelwertung
Für die Einzelwertung zählt die Anzahl der 1km-Runden die von den LäuferInnen gelaufen wird. Bei Gleichstand an Runden zählt die geringere Nettozeit. Es gibt eine getrennte Damen-, Herren- und Kinderwertung.

Teamwertung
In der 3er Teamwertung werden die Anzahl der Runden der drei LäuferInnen sowie deren Nettozeit zusammengezählt. Um an der Teamwertung teilnehmen zu können, müssen exakt drei LäuferInnen denselben Teamnamen bei der Anmeldung in das Feld "Team- oder Staffelname" eintragen. Bitte hier auf die Schreibweise achten.

Vereins- und Firmenwertung
In der Vereinswertung wird die Organisation, Gruppe oder das Unternehmen mit den meisten TeilnehmerInnen ausgezeichnet. Dazu ist es notwendig, dass bei der Anmeldung im Feld "Verein" der jeweilige Name der Organisation eingetragen wird. Bitte auch hier auf die Schreibweise achten.

Wien Läuft- Cupwertung
Alle LäuferInnen nehmen automatisch auch an der WienLäuft Cupwertung teil.

Prominente Unterstützung die ankommt
In den letzten vier Jahren konnten dank des „Ich Helfe Laufend“-Spendenlaufs bereits dem Verein Libelle, der österreichischen Autistenhilfe, der Ambulanz für Kommunikationsstörung und Autismus der Barmherzigen Brüder sowie dem Verein Die Boje über 45.000 Euro an Unterstützung übergeben werden. Dies haben auch zahlreiche BotschafterInnen ermöglicht. Auch in diesem Jahr ist es dem Verein gelungen, prominente Persönlichkeiten als BotschafterInnen für den „Ich Helfe Laufend“-Spendenlauf 2015 zu gewinnen. Neben Sportminister Mag. Gerald Klug unterstützen auch Apnoeist Christian Redl, Skispringer Michi Hayböck, Extremsportler und Buchautor Wolfgang Fasching und Gesundheitsministerin Dr.in Sabine Oberhauser den Spendenlauf.

„Ich finde Veranstaltungen, bei denen es um Sport und Bewegung geht prinzipiell eine super Sache. Wenn das Event darüber hinaus auch noch einem guten Zweck dient, ist das eine tolle Aktion, die ich gerne unterstütze. Darum freue ich mich auch sehr den Ehrenschutz für "Ich Helfe Laufend" übernehmen zu dürfen. Ich wünsche allen Läufern und den Organisatoren alles Gute und viel Spaß bei der diesjährigen Veranstaltung!“ (Michael Hayböck)

„Oftmals braucht man im Leben einen langen Atem. Ich freue mich deshalb sehr, als Botschafter für den dieses Jahr zum 5. Mal stattfindenden Charitylauf Ich Helfe Laufend dabei zu sein. Dem Personal von Momo, als auch allen Organisierenden und Laufenden wünsche ich von Herzen viel Ausdauer und Erfolg! Jede Runde zählt!“  (Christian Redl)

Eine Veranstaltung für die ganze Familie
Wie jedes Jahr wird es auch heuer wieder ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Live-Musik vom Vienna Samba Project und einem Live-DJ sowie lustigen Aktivitäten für die kleineren Gäste geben. Für Mahlzeiten, kleine Snacks und erfrischende Getränke - auch während des Laufs – ist gesorgt.

Das Kinderhospiz MOMO - das „Ich Helfe Laufend“-Sozialprojekt 2015
Momo setzt sich für Familien mit schwerstkranken Kindern und Jugendlichen ein und hilft, dass Kinder möglichst viel ihrer wertvollen Zeit zu Hause sein können. MOMO ist für Familien mit Kindern von 0 bis 18 Jahren mit lebensbedrohlichen und lebensverkürzenden Erkrankungen da. Dabei wird die notwendige Unterstützung organisiert, die betroffene Eltern brauchen: medizinische und pflegerische Betreuung, psychische und soziale Beratung, Hilfe für Angehörige und Geschwisterkinder.

In Wien und im Umland gibt es rund 800 Kinder, die an unheilbaren Krankheiten leiden. Es ist traurige Realität, dass davon etwa 120 Mädchen und Buben jährlich in Wien sterben. Damit auch schwerstkranke Kinder und Jugendliche in der Geborgenheit ihrer Familien Zeit zu Hause verbringen können, organisiert MOMO die notwendige Unterstützung. Dies geschieht rein spendenfinanziert!

MOMO, Wiens mobiles Kinderhospiz wurde auf Initiative von Caritas, Caritas Socialis und MOKI-Wien Mobile Kinderkrankenpflege gegründet und arbeitet eng mit Kinderspitälern, Kinderabteilungen und niedergelassenen ÄrztInnen zusammen.

Alle Infos unter: www.ichhelfelaufend.at
Facebook: www.facebook.com/IchHelfeLaufend

Ich Helfe Laufend
Sonntag, 17. Mai 2015
09:30 - 14:00
im Augarten Wien

Die Startspende beträgt 15 Euro pro Läufer.

 

Link: www.anmeldesystem.com

Ergebnisse
relevante Artikel
Laufsport

Ich helfe laufend 

Im Wiener Augarten wird für den guten Zweck gelaufen
Laufsport

Ich helfe laufend

Der Spendenlauf startet im Augarten in die nächste Runde
Laufsport

"Ich Helfe Laufend" sammelt für das mobile Kinderhospiz Momo!

Der durch die gesamte Veranstaltung eingenommene Reinerlös geht dabei dieses Jahr an das Kinderhospiz MOMO.

Wir informieren und unterhalten Sportler, Sportinteressierte und Veranstalter. www.maxfunsports.com gibt es seit 1999 und ist die führende österreichische Laufsport Plattform.